Was ist PTFE?

 

PTFE ist die Abkürzung für Polytetrafluorethylen.

Polytetrafluorethylen ist das für Antihaftbeschichtungen gebräuchlichste Fluorpolymer. Seine typischen Eigenschaften sind zum einen die Unpolarität, die seine Antihaftwirkung begründet. Zum anderen ist es sehr hitzestabil, weshalb sich dieses Polymer so gut zur Beschichtung von Kochgeschirr eignet.

Schließlich ist auch noch die ausgeprägte Reaktionsträgheit zu nennen, was bedeutet, dass PTFE keinerlei Reaktionen mit den Lebensmitteln eingehen kann, mit denen es in Kontakt kommt und somit keine schädlichen Stoffe an die Nahrung abgegeben werden. Selbst aggressivste Säuren können PTFE nicht angreifen.

Ferner verhindert die PTFE-Schicht den direkten Kontakt der Lebensmittel mit dem Metall des Kochgeschirrs, also z.B. Aluminium oder Edelstahl. Gerade für extreme Nickelallergiker kann daher eine Antihaftbeschichtung den Einsatz von Edelstahlkochgeschirr oft erst ermöglichen, insbesondere bei der Zubereitung von sauren Gerichten (z.B. Tomatensauce, Sauerkraut).