Kaufberatung Gusseisenpfannen

 

Gusseisenpfannen – langlebig und perfekt für Induktion

 

Bei der Kaufberatung zu Gusseisenpfannen gilt es zunächst zwischen zwei Arten von Gusseisen zu unterscheiden, die in Gebrauch und Pflege verschieden sind:

a) rohes, unversiegeltes Gusseisen

b) emailliertes Gusseisen

 

Gusseisenpfannen sind schwer

Eine Gemeinsamkeit von rohen und emaillierten Gusseisenpfannen ist aber das recht hohe Gewicht: Eine solide Gusseisenpfanne ist fast doppelt so schwer wie eine gute Alugusspfanne. Wer also Probleme z.B. mit den Handgelenken hat, der sollte sich die Anschaffung einer Gusseisenpfanne gut überlegen. Alternativ gibt es aber auch besonders leichte Gusseisenpfannen, die nur etwas mehr wiegen als eine Alugusspfanne. Diese leichten Gusseisenpfannen sind jedoch etwas teurer als herkömmliche Gusseisenpfannen; beispielhaft sei die Serie ULTRA LIGHT PROFESSIONAL von RONNEBY BRUK genannt.

 

a) rohe, unversiegelte Gusseisenpfannen

Gusseisenpfannen ohne Versiegelung werden oft schon im Werk eingebrannt, so z.B. unsere MAESTRO Gusseisenpfannen von RONNEBY BRUK.

Durch die werksseitig aufgebrachte Einbrennschicht kann die Gusseisenpfanne sofort, ohne aufwendiges Einbrennen, in Gebrauch genommen werden.

 

Gusseisen braucht etwas Eingewöhnung

Gerade wer von einer antihaftbeschichteten Pfanne auf eine rohe Gusseisenpfanne umsteigt, sollte sich etwas Zeit gönnen, um sich mit den Brateigenschaften einer rohen Gusseisenpfanne vertraut zu machen. So ersparen Sie sich möglicherweise frustrierende Missgeschicke beim Braten. Lassen Sie vor dem ersten richtigen Braten z.B. einige Male fetten Speck in der neuen Pfanne aus.

 

So vermeiden Sie Anbrennen / Ansetzen in der Gusseisenpfanne

Gusseisen reagiert träge auf Änderungen der Heizstufe, speichert aufgenommene Wärme aber sehr lange. Wer einmal einen alten Elektroherd mit Gusseisenplatten hatte, kennt das nur zu gut. Daher ist es wichtig, beim Anheizen der Pfanne nicht gleich die höchste Herdleistungsstufe zu wählen. Beachten Sie auch, dass die Brateigenschaften einer rohen (und im Werk eingebrannten) Gusseisenpfanne sich im Laufe der Zeit verbessern und nicht von Anfang an 100% optimal sind. Geduld und Gefühl beim Braten sind hier Trumpf.

Wenn Sie sich an das Bratverhalten einer rohen Gusseisenpfanne gewöhnt haben, können Sie so gut wie alle Speisen darin zubereiten, sei es Fleisch, Fisch, Gemüse oder Eiergerichte.

 

Vorteile rohe Gusseisenpfanne

+ extrem langlebig

+ kratzfest

+ Brateigenschaften verbessern sich mit längerem Gebrauch noch

 

Nachteile rohe Gusseisenpfanne

- nicht spülmaschinengeeignet

- Speisen können unter Umständen ansetzen / ankleben

 

Einige Produktempfehlungen aus dem Bereich rohe Gusseisenpfannen

z.B. RONNEBY BRUK Gusseisenpfanne MAESTRO 28 cm

z.B. RONNEBY BRUK Gusseisen-Wokpfanne ULTRA LIGHT PROFESSIONAL 32 cm

 

 

b) emaillierte Gusseisenpfannen

Emaillierte Gusseisenpfannen sind mit einer dünnen Schicht aus Emaille überzogen und so optimal vor Rost geschützt. Emaille ist ein glasartiger Überzug, sehr hart und porenlos glatt. Die Pflege einer emaillierten Gusseisenpfanen ist daher sehr leicht, manche Modelle dürfen sogar in der Spülmaschine gereinigt werden (Herstellerhinweise beachten). Anders als rohe Gusseisenpfannen müssen emaillierte Gusseisenpfannen auch nicht eingebrannt werden.

 

Emaillierte Gusseisenpfanne langsam anheizen

Gusseisen und Emaille dehnen sich beim Erhitzen unterschiedlich schnell aus. Um das Entstehen von Spannungsrissen in der Emaille zu vermeiden, ist es wichtig, emaillierte Gusseisenpfannen langsam anzuheizen. Dieser ernste Rat gilt insbesondere für Nutzer von Induktionsherden: Wer hier sofort volle Power gibt, darf sich nicht wundern, wenn die Emaille mit einem lauten Knall zerspringt und abplatzt!

 

Emaille ist keine Antihaftbeschichtung

Die glasartig glatte Natur von Emaille verleitet manchen Anwender dazu anzunehmen, das ein Ankleben / Ansetzen von Speisen in einer solchen Pfanne nicht möglich wäre, die Emaille also so etwas wie eine Antihaftbeschichtung sei. Das ist falsch! Emaille ist zwar glasartig glatt und porenlos, hat aber, genau wie Glas, keine Antihaftwirkung! Küchenhelfer möglichst nicht am Pfannenrand abschlagen.

 

Vorteile emaillierte Gusseisenpfanne

+ langlebig

+ kratzfest

+ sehr pflegeleicht, teilweise sogar spülmaschinengeeignet

 

Nachteile emaillierte Gusseisenpfanne

- besonders auf Induktion mit Vorsicht anzuheizen

- Speisen können ansetzen / ankleben

 

Einige Produktempfehlungen aus dem Bereich emaillierte Gusseisenpfannen

z.B. CHASSEUR Gusseisenpfanne rot 28 cm

z.B. BEKA Gusseisenpfanne ARÔME 28 cm